Toiletten-Projekt: Fundament und Mauern

Gestern war ich auf der Baustelle bei der Schule Ngwa-ngwa, um mich zu vergewissern, ob inzwischen mehr aus dem Aushub geworden ist. Und siehe da, es geht doch etwas, auch in Afrika. Der Maurer war zwar gerade mit Kleider waschen beschäftigt, aber dass er ab und zu auch an der Fertigstellung der Toilettenanlage arbeitet, beweisen diese Bilder. Er lebt übrigens im Zelt auf der Baustelle, so hat er einen kurzen Arbeitsweg und niemand kann ihm die Steine klauen ohne dass er es merkt;-)) Die Schulleiterin habe ich auch getroffen und sie hat sich tausendmal bedankt für das Engagement aus der Schweiz und betont, dass die Schule seit Eröffnung 1975 ohne Toilette ist. Sie hat mir und Regula auch bereitwillig die Schule gezeigt und die Schulklassen vorgestellt, aber darüber werde ich ein andermal berichten. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: