Sommerferien à la carte: 1. Windhoek

Ganz unspektakulär ist die erste Station unserer Sommerferien, welche - wie könnte es anders sein - in Windhoek beginnt. Für mich ist Windhoek in etwa so vertraut wie Zürich oder Luzern, da ich doch schon mehr als zehnmal dort war. Ich werde also Regula am 5. Juli in Empfang nehmen und wir werden in meinem Lieblings-Guesthouse Uzuri einmal übernachten. Mit grosser Wahrscheinlichkeit werden wir am Abend im Restaurant Sicilia essen gehen, das ist nämlich die Pizzeria da Luigi in Windhoek. Diesmal werden wir auch genügend warme Kleider für Regula dabei haben, denn im Juli 2014 war es für afrikanische Verhältnisse bitter kalt. Und "last but not least" hoffe ich, dass mich diesmal mein Toyota Fortuner nicht im Stich lässt und wir unsere Ferien wie geplant und ohne Pannen erleben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: