Hüsi's Filetgulasch Stroganoff

Eine Variation von Hüsi's Filetgulasch
Eine Variation von Hüsi's Filetgulasch

In den letzten Wochen habe ich schon einige Male Filetgulasch Stroganoff in verschiedensten Variationen gekocht. Das Kilo Rindsfilet kostet hier 12 Franken. Wie mache ich das:

Filet in Bissgrosse Stücke schneiden, anbraten, zum Binden des Bratsaftes 1 Esslöffel Mehl dazu, ca. 100g Tomatenpüree, mit Flüssigkeit (je nachdem was gerade zur Hand ist, z.B. Wasser, Wein, Savanna oder ein Mix davon) ablöschen, Zutaten (z.B. Peperonistreifen, Zwiebelstücke, sep. angebratene Pilze, Knobli usw.) nach Belieben beigeben, Würzen wie's beliebt (z.B. mit Aromat Peri-Peri, Paprika, Pfeffer, Rosmarin, Kardamom, Koriander, Ingwer, und, und, und, oder, oder, oder ...), ca. 30 Min (oder für "alte Gäste" etwas länger) köcheln lassen. Vor dem Servieren ist ein Schuss Rahm wie das Tüpfchen auf dem i. Mir schmeckt es am Besten mit einer feinen Rösti. Mann und Frau kann bei diesem Rezept fast nichts falsch machen. Es ist wirklich simpel und kann, je nach Fantasy und was gerade auf dem Markt zu kaufen ist, immer wieder variiert werden. En Guete!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Dani (Freitag, 22 August 2014 18:09)

    Saluti Urs
    Noch nicht's gegessen und soeben deinen Beitrag über das köstliche Gulasch gelesen. Sieht echt sehr, sehr appetitlich aus. Ich habe mir das Menu notiert.
    Da das Rindfleisch bei Euch nicht so teuer ist, habe ich dir auch noch ein mögliches
    Menu : Geschnetzeltes mit Champignons ( weiss nicht ob es dort Champignons gibt ).

    Zutatenliste für 4 Persone ( Durchschnittsesser ;o) )

    750g Rinderfilet

    3Stk. Zwiebeln

    3Stk. Knoblauchzehen

    1Bd. Petersilie

    4EL Kräuterfrischkäse

    500g Champignons

    10ml Öl

    Zubereitungsschritte

    Schritt 1:

    Das Filet in mundgerechte Streifen schneiden. Zwiebeln und Knoblauch in kleine Würfel schneiden. Die Champignons putzen und in dünne Streifen schneiden.

    Schritt 2:

    Nun das Filet in dem Fett anbraten. Zwiebeln, Knoblauch und die Champignons hinzugeben. Alles etwas salzen und pfeffern, vermischen und kurz mitbraten. Die Champignons sollen noch bissfest sein.

    Schritt 3:

    Zum Schluss den Frischkäse unterrühren, gehackte Petersilie darüberstreuen und servieren. En Guete

    Selbstverständlich kann auch Aromat Peri-Peri verwendet werden ;o).

    Liebe Grüsse aus Fahrwangen

    Dani & Miwako

  • #2

    Urs (Samstag, 23 August 2014 08:24)

    Liebe Miwako, lieber Dani - Vielen Dank für das Rezept. Alle Zutaten kriegt man hier leicht und so werde ich nächstens diese Variante mal ausprobieren. Wahrscheinlich werde ich mit dem Knoblauch nicht ganz so sparsam sein;-)) - Liebe Grüsse. Urs

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: