Die letzten Bilder von Tutungeni 456

Jetzt, wo du diesen Blog liest, bin ich wahrscheinlich auf dem Weg nach Windhoek oder dort schon angekommen. Ich habe Rundu und damit auch meinen Wohnort der letzten drei Jahre, Tutungeni, verlassen. Ja, es hat schon ein paar traurige Momente und Tränen beim Abschied nehmen gegeben. Dabei habe ich mich gefragt: "Was ist denn schon passiert?", aber manchmal kann man die Gefühle und Emotionen nicht einfach abstellen. Und jetzt freue ich mich auf die neue Zeit zu Hause und das, was mich dort an Schönem und Aufregendem erwartet. See you soon!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Susanne (Sonntag, 04 Dezember 2016 13:27)

    Liebe Urs mer hoffed Du besch guet en Windhoek aacho.Mer chönnd Der nochefüehle,das Der de Absched ned liecht gfalle esch onds au Träne gäh hät.:-( Wo mer Höt de Blog gläse ond d'Föteli gseh händ,esch au be eus Wehmuet uufcho.Mer händ jo met Der ond de Regula es paar wonderschöni onvergässlichi Täg döfe e Dim Hüsli of Ziit erläbe.:-)Dankbar ond glöcklich send mer auf,das mer met Euch händ döfe de Juli en Namibia verbrenge.Mer wönsched Der vo Härze noh en wonderschöni Ziit en Windhoek. Mer froied eus,das mer scho glii weder döfe schöni Schtonde met Der ond de Regula e de Schwiiz erläbe.Es liebs Grüessli ond es fäschts Dröckerli de Chlii ond Dini Schwögeri

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: