Omashare River Lodge

Ich habe von meinem Haus in die Omashare River Lodge gezügelt. So kann ich heute in Ruhe die letzten Möbel zügeln und anschliessend noch putzen. So dachte ich wenigstens oder so war es geplant. Aber manchmal kommt es anders als man denkt und sich wünscht. Möbel werden nun doch noch einige im Haus bleiben, weil eine Käuferin das Geld wahrscheinlich nun kurzfristig für den Kauf von High Heels braucht und deshalb wohl illiquid ist. Jetzt muss ich eben versuchen, die Betten, den Küchentisch mit vier Stühlen sowie den Campingtisch, die Campingstühle und die Campingmatratzen aus der Ferne und im Auftrag (Heinz & Anni und/oder Pandu) verkaufen zu lassen. Ja, auch diese Art von Menschen, auf die man sich nicht verlassen kann, gibt's überall auf der Welt. So oder so, werde ich mich morgen früh auf den Weg nach Windhoek machen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: