RAV den SwissPass

Dass es nun ernst wird mit Heimkommen zeigt auch dieses aktuelle Beispiel. Ich habe mir nämlich schon überlegt, wie ich als Arbeitsloser am günstigsten zum RAV nach Wohlen komme;-)) Meine seriösen Recherchen haben ergeben, dass ich wohl am gescheitesten mit dem Fahrrad gehen sollte, das wäre nicht nur gratis, sondern auch noch gut für meine Fitness. Jetzt im Winter ist dies aber ganz und gar nichts für Weicheier und deshalb ist die drittgünstigste Variante den Bus zu nehmen. Damit dieser aber auf die Dauer nicht auch noch zu teuer wird, habe ich - solange ich noch etwas Geld habe - die Vorausinvestition in einen SwissPass getätigt. So kann ich wenigstens für den halben Preis fahren und so ist nach zwei Fahrten eine gratis. Übrigens, die zweitgünstigste Variante wäre natürlich mit Autostopp unterwegs zu sein. Da ich aber auch nicht mehr jung und knusprig bin, muss ich ("als erfolgsverwöhnter Mensch") mit einer schlechten Erfolgsquote rechnen, was meinem Ego - und gerade jetzt, wo ich so viele Absagen auf meine Bewerbungen erhalte - auch nicht gerade gut täte. Ja, du siehst und spürst hoffentlich, dass die Re-Integration in den Norden auch nicht ganz ohne ist;-))

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: