So oder so: "Ein ganz trauriger Tag!"

Ja, dieser 9/11 (amerikanische Schreibweise, zuerst Monat dann Tag!) hat es wahrlich in sich, ob es am 9/11 2001 war, oder heute - gut 15 Jahre später - am 11/9 2016, und auch alles das, was die "Weltmacht USA" in der Zeit dazwischen an Krieg, Instabilität und Elend auf dieser Erde produziert hat, ist sehr, sehr traurig, mehr als bedenklich und äusserst beschämend. Und mit diesen zwei Witzfiguren, die das Beste von Amerika repräsentieren und darstellen sollen, soll etwas besser werden? Damit ist wohl auch die letzte Hoffnung auf dem besten Wege zu Grabe getragen oder gewählt zu werden. Schande, Schande, kann ich da nur sagen. Nur gut, bin ICH auf diesem Planet nicht match- und machtentscheidend, so kann ich auch viel weniger Unsinn anrichten. Das absolut Ohnmächtige (d.h. eben wahrscheinlich "ohne Macht") dabei ist, dass dies alles überhaupt geschehen konnte (in Afghanistan, im Irak, in Libyen, in Syrien usw.) und sich mehr Menschen finden liessen, die daraus Profit schlagen oder zuschauen als sich für Gerechtigkeit und Frieden einsetzen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: