Warten, Geduld und Vertrauen haben

Geduld und Vertrauen ist tatsächlich etwas, das ich brauchen kann. Obwohl der Preis des Fortuners schon so tief ist, dass es bis zu Schluss für mich ein rechtes Minusgeschäft bleiben wird, ist der Toyota für die meisten hier immer noch zu teuer. Da hilft auch nichts, dass inzwischen schon beinahe alles, was kaputt gehen kann, mit neuen Teilen ersetzt wurde. Und auch jobmässig geht im Moment nichts. Ich habe zwar einige Bewerbungen am Laufen, auf die ich noch keine Absage erhalten habe, was so viel heisst wie: "Die Hoffnung ist noch am Leben". Also, die Devise ist auch hier: "Warten, Geduld und Vertrauen haben, dass es schon gut kommt und dass die Zeit für, anstatt gegen mich arbeitet".

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: