KATUTURA

Regula wünschte sich zu sehen, wo und wie die Menschen hier in Windhoek wohnen, in der Stadt selber nämlich die Wenigsten oder nur die Reichsten. Und so habe ich einen Führer und Fahrer organisiert, um zu sehen, wo und wie der Rest und damit ein Grossteil der lokalen Bevölkerung von Windhoek wohnt. Der junde Guide PHINEAS fuhr uns mit dem alten Jeep nach Katutura, historisch bekannt als ein ehemaliges Township. Katutura ist eine Vorstadt im nördlichen Stadtrand von Windhoek, die in den 1950er Jahren im Rahmen der südafrikanischen Apartheidspolitik entstanden ist. Die riesige Ansammlung von Blechhütten beherbergt alles, was das Leben ausmacht, Mensch und Tier, Verkaufsstände für Essen, Fleisch, Gemüse, Schuhe und Kleider, Latrinen, einfache Werkstätten usw., einfach alles, was es als Lebensnotwendiges für das Überleben eben braucht. Es ist schon beeindruckend, wenn man sieht und erlebt, wie bescheiden die Menschen hier hausen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: