Für 2 Franken Tier, bitte.

Man kann natürlich nicht mehrere Tage in der Nunda Lodge sein und keinen Versuch unternehmen im nahegelegenen Mahangu Tierpark etwas Spezielles zu sehen. Und so sind wir heute Morgen früh um 6 Uhr losgefahren mit Hoffnung, dass vielleicht gerade heute einer der sehr seltenen Momente sein könnte, um einen Löwen oder Leoparden zu sehen. Aber nein, der Park bzw. die Bäume haben zwar sehr unter dem Hunger der Elefanten gelitten und sehr viele Bäume liegen total zerfetzt von den grauen Riesen für immer am Boden, aber gesehen haben wir ausser Elefantendung überhaupt nichts von ihnen. Ein paar Zebras, einige Büffel, einen fotogenen Hornbill sowie eine Giraffendame haben wir bestaunt und natürlich alles das Beigemüse wie Warzenschweine, Kudus, Impalas, Hippos, Paviane, das man eigentlich immer und gratis zu sehen bekommt. Beim Verlassen des Parkes habe ich dann noch die Parkgebühr von 2 Franken für Regula und mich bezahlt und wir waren eigentlich ganz zufrieden, was wir dafür zu sehen bekamen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: