Gute Zeiten - schlechte Zeiten

Jetzt, wo Regula bei mir ist, hat meine vierbeinige Wachtruppe eine gute Zeit. Erstens ist mit Regula auch am Tag jemand zu Hause, die sich ein bisschen um die grauen Tiger kümmern kann. Zudem kochen wir täglich und dabei fällt schon ab und zu etwas für die Vierbeiner ab. Da wir gestern zum Chabis-Salat nur etwas Kleines essen wollten und wir zufällig dieses Fertigmenu in meinem Schaft fanden, riskierten wir die Zubereitung laut Beschreibung. Aber weit gefehlt, da habe ich lieber Hunger (fertig Menu;-)) oder nehme mir etwas mehr Zeit zum Kochen, als diesen schrecklichen Chemie-Food in mich "reinzuwürgen". Und siehe da, auch die Mehrheit der Katzen tat sich ausnahmsweise sichtlich schwer mit diesem neuzeitlichen "Food Design" (schlechte Zeiten auch für sie;-))

PS: Sorry für diesen Blog nach dem gestrigen, aber so brutal und kontrovers ist die Realität. Ich störe mich über diesen "künstlichen nicht wirklich essbaren Food", verfüttere es den Tieren und ein paar Strassen weiter suchen sich Kinder im Abfall etwas Essbares;-(( Sorry, sorry, für das!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: