Ein Sonntag in Windhoek (Teil 2)

Der Sonntag ist dann doch viel interessanter und kurzweiliger geworden, als ich gestern Morgen im Blog noch geschrieben habe. Die Marien-Kathedrale ist wunderschön und mitten in der Stadt. Die Predigt war halb englisch und halb deutsch und vollgespickt mit Liedern. Nach der Kirche sind wir mit dem Taxi in die Grove Mall zum Frühstück gefahren und haben dort auch gleich ein paar Läden zu mehr Umsatz (Barbour & Cardigan) verholfen. Ein Zwischenhalt auf dem City-Airport Eros und etwas Ärger über den massiv überhöhte Preis für die Umbuchung meines Flugtickets (1200 N$;-(( nach Rundu haben wir auch noch über uns ergehen lassen. Anschliessend hat mir Pius seine Wohnung und sein Arbeitsweg zu NNF (Namibia Nature Foundation) gezeigt. Dann ein Bierchen da (Sicilia), ein Gin dort (Hilton) und schliesslich beim Sundowner und einem gesunden Fitness Salat in der Heinitzburg ging der gemeinsame Sonntagsausflug mehrheitlich zufrieden zu Ende.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: