Auf dem richtigen Weg?

Immer wieder mal gilt es im Leben Entscheidungen zu fällen, wo man sich fragt: "Ist das der richtige Weg?" "Lohnt es sich, diesen Aufwand, das Risiko auf sich zu nehmen?" Und manchmal ist es soo verlockend die sichere Umarmung des angenehm Gewohnten und Vertrauten weiter zu geniessen, bis man enttäuscht feststellt, jetzt ist es zu spät. Die Chance ist vorbei, die Zeit auch und das nächste Mal, wenn es dann soweit kommt, ist Hoffnung und Trost auch gleich die nächste Chance, es dann anders zu machen und es vielleicht doch Mal zu versuchen, das Risiko auf sich zu nehmen, die Wärme, das Gewohnte, Sichere aufs Spiel zu setzen. Ich habe es bis jetzt nicht bereut, dass ich mich oft auf das Herausfordernde und Unbekannte eingelassen habe. Oft hätte auch ich es mir einfacher und gemütlicher machen können, aber dann wäre ich jetzt nicht hier, wo ich bin und was ich bin. Und eigentlich bin ich ganz zufrieden mit dem, wie es ist. Mein Vater hat einmal gesagt: "Man soll die Party dann verlassen, wenn sie am schönsten ist, dann hat man sie in bester Erinnerung." Vielleicht hat er mit "Party" das Gewohnte und Vertraute im Leben gemeint?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: