Einsatz für Hygiene und Notdurft

Ich bin gespannt auf die echten Bilder, wenn die Toiletten dann eingeweiht werden.
Ich bin gespannt auf die echten Bilder, wenn die Toiletten dann eingeweiht werden.

Im Rahmen einer Urlaubsreise nach Namibia im Herbst 2014 hat das Projektteam die Uvhungu-vhungu Combined School besucht. Den Kontakt zur Schule hatte Egon Küng, ehemaliger Mitarbeiter

(Fachperson) von Interteam CH, vermittelt. Anlässlich des Schulbesuches wurde festgestellt, dass die sanitären Anlagen der Schule in einem schlechten Zustand sind und den Kindern für Hygiene und Notdurft keine Toiletten zur Verfügung stehen. Aufgrund eines Gesprächs mit der Schulleitung beschloss das Projektteam, die Uvhungu-vhungu Combined School zu unterstützen und Geld für den Bau von Toiletten zu sammeln. Da das Projektteam nicht selber in Namibia ist, wurde im Sinne eines Joint Venture die Schweizer Entwicklungshilfeorganisation Interteam mit der Planung und Realisierung des Projektes beauftragt. Interteam CH wird zwei Fachpersonen vor Ort als lokale Bauleitung einsetzen. Die Zusammenarbeit mit Interteam soll gewährleisten, dass verlässliche und neutrale Partner in Namibia für einen sinnvollen Mitteleinsatz sowie eine nachhaltige Umsetzung des Projektes sorgen.

Das ist die Beschreibung der Ausgangslage für das Projekt, das Heinz Schmid und ich bis Ende 2016 - neben unserem (Abschluss-) Engagement in der Personellen Entwicklungszusammenarbeit - mit Verantwortlichen aus dem Bildungsdepartement umsetzen werden. Aus meiner Sicht ist es eine interessante Abwechslung und nützliche Investition in die Schulinfrastruktur. Ich werde die Umsetzung der Toiletten begleiten und Heinz wird parallel dazu mit dem Schulleiter und den SchülerInnen eine Hygienekampagne durchführen. Auch Eigenleistung der Schule wird bei der Umsetzung nötig sein, damit mit den finanziellen Mittel möglichst viel erreicht werden kann. Als erstes wird im Mai an der Uvhungu-vhungu Schule der Projektstart lanciert, das Projektteam gebildet und der Umsetzungsplan vereinbart. Ich freue mich sehr, in meinen letzten Monaten hier noch so ein sinnvolles Projekt umsetzen zu können;-))

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: