Mit dem Boot zum Finanzworkshop

Weil die meisten Lodges rund um Rundu vom Kavango River in die nasse Zange genommen worden sind, mussten wir gestern mit dem Boot zum Finanzworkshop in die Sarasungu Lodge fahren. Weil das Wassertaxi nur zehn Personen auf einmal transportieren konnte, dauerte der Transfer aller Teilnehmer  zwei Stunden. Und anstatt wie vorgesehen um neun Uhr mit der Sitzung starten zu können, verlängerte sich der Tea-Break bis halb elf Uhr. Die Logik daraus war, weil wir am Morgen später anfangen konnten, wurde am Abend dann schon um 4 Uhr - eine Stunde früher als vorgesehen - Schluss gemacht, damit die letzten Teilnehmer noch vor Einbruch der Dunkelheit um 6 Uhr wieder ans rettende Festland zurück gebracht werden konnten. That's Africa!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: