Auf nach Tsumeb

Tsumeb, die Stadt auf dem Weg zum Etosha
Tsumeb, die Stadt auf dem Weg zum Etosha

Heute fahre ich zusammen mit Hansj nach Tsumeb. Ich nehme dort mit dem Direktor und einigen Finanzverantwortlichen an einem nationalen Finanzworkshop teil. Hansj hat beschlossen mich zu begleiten. Nicht weil er sich für die Finanzanliegen von Namibia interessiert, nein, er wird die 5 Tage im Kupferquelle Resort nutzen, um dem olympiatauglichen Schwimmbad auf das Wasser zu fühlen und an seinen Memoiren über die Erlebnisse und Erfahrungen der letzten zwei Jahre hier in Namibia zu schreiben. Mal schauen, wie die Woche wird. Auf jeden Fall freue ich mich sehr die Freundschaften mit den "Finänzlern" aus den anderen Regionen von Namibia zu pflegen und zu festigen. Gespannt sind wir alle natürlich auch auf den Betrag, den wir für das nächste Finanzjahr (1.4.16-31.3.17) für das "operative Budget" (d.h. ohne Löhne und ohne Investitionen) des Kavangos erhalten werden. Pandu, der Finanzchef, war gestern bei mir und er glaubt, dass wir 210 Mio. N$ erhalten werden. Ich war mit 200 Mio. N$ etwas zurückhaltender. Bald werden wir wissen, wie viel es schlussendlich sein wird und ob wir zum ersten Mal die 200 Mio-Grenze (ca. 13 Mio. CHF) knacken werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: