Wer wird denn gleich in die Luft gehen?

Greife lieber zur HB! Die erste wirklich schlechte Woche nach über 100 Wochen ist Realität. Nach langem Hin und Her haben wir endlich einen Termin gefunden und Mike Beavis für diese Woche "gekauft". Die Idee war, dass er zusammen mit Pandu und mir eine Liste mit vielen offenen Punkten sowie die Anpassungen für das neue Finanzjahr erledigt. Am Montag habe ich dann erfahren, dass Pandu die ganze Woche nicht im Büro ist. Dabei wäre es gerade jetzt im dritten Jahr besonders wichtig für ihn gewesen, dass er möglichst viel zusammen mit Mike selber versucht zu lösen, denn Mike wird in Zukunft die System-Betreuung übernehmen. Okay, Pandu hat scheinbar andere Prioritäten. Leider mussten wir dann anfangs Woche weiter zur Kenntnis nehmen, dass wir gar keinen Zugriff auf das System haben, weil irgendwelche Bastler scheinbar wissen, wie man die Netzwerk-Verkabelung entfernt, aber keine Ahnung haben, wie man sie wieder korrekt Einbaut und zum Laufen bringt. Unser zuständiger und einziger IT-Mensch konnte leider auch nicht weiter helfen, weil er gerade in Swakopmund einen Workshop geniesst. Mike und ich konnten uns auch nicht unterstützend in die Behebung des Kabelproblems einbringen, weil der Typ in Swakopmund den einzigen Schlüssel für den Serverraum bei sich hatte. Da wir schon im Dezember und Januar 6 Wochen keine Buchungen erfassen konnten, weil das System "down" war, hinken wir schon massiv hinter dem Buchungs-Plan her. Deshalb hatten wir die Idee, dass uns Mike diese Woche auch dabei hilft die fehlenden Buchungen maschinell einzulesen, aber auch dieses Vorhaben bleibt nun pendent. Ja, ziemlich alles, was wir geplant hatten, bleibt nun weiter geplant und die 35'000 Namibian Dollar für Mikes Beratung ist wahrlich sehr schlecht investiert, wenigstens für uns. In einer solchen Woche, kann man sich oder ich mir schon die eine oder andere Frage nicht verkneifen;-(( ... aber deswegen fange ich nicht an zu rauchen.

(Hier noch etwas mehr Information zur HB-Werbung aus meiner Kindheitszeit.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Stefan (Sonntag, 28 Februar 2016 12:15)

    Lieber Urs
    Ich wünsche dir weiterhin viel Durchhaltewillen und Geduld, um auch diese sehr schwierige Situation zu meistern.
    Du findest bestimmt einen Weg, das bereits Erreichte nachhaltig zu verankern.
    Liebe Grüsse
    Stefan

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: