Strom ahoi! Wasser marsch!

Eigentlich hätte der Strom um 18 Uhr wieder da sein müssen, aber wie das halt so ist in Afrika, kann das schon mal etwas länger dauern. Um 20:15 war es dann soweit, wenigstens für ein paar Minuten. Scheinbar hatte NORED sichtlich Probleme das Netz stabil hochzufahren. Auch nach 21 Uhr waren sie immer noch am Basteln und so habe ich mich entschlossen, den Wunsch nach einer reinigenden und erfrischenden Dusche mit ins Bett zu nehmen. Jetzt, es ist 04:00 Uhr morgens, ist alles wieder paletti und die Wochenend-Wäsche ist auch schon "am Laufen". Es ist schon sehr beeindruckend am eigenen Leib mitzuerleben was es heisst, wenn man - nur schon einen halben Tag - ohne Wasser und Strom auskommen muss.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: