Kavango ist bei den Besten ...

Unser Direktor, Mr. Nauyoma, informiert die Mitarbeiter über die guten Resultate und mahnt, dass man damit noch nicht am Ziel sei.
Unser Direktor, Mr. Nauyoma, informiert die Mitarbeiter über die guten Resultate und mahnt, dass man damit noch nicht am Ziel sei.

... aber es ist noch ausreichend Potenzial vorhanden, um noch besser zu werden, was dringend nötig wäre. Obwohl der Kavango dieses Jahr im landesweiten Vergleich sehr gut abgeschnitten und dafür zwei Pokale und Checks erhalten hat, reicht dies bei weitem noch nicht aus, um die Qualität an den öffentlichen Schulen merklich und flächendeckend zu verbessern, geschweige denn nachhaltig sicherzustellen. Gute Schulbildung ist immer noch hauptsächlich ein Privileg von Privatschulen, (was der Direktor auch im Video unten mit St. Boniface bestätigt), die zudem auch noch von öffentlichen Geldern profitieren, das dann wiederum an den öffentlichen Schulen fehlt. Die Abschlussnoten im Grade 10 und 12 sind nach wie vor viel zu schlecht, damit ausreichend Jugendliche einen Beruf oder ein Studium mit Erfolg abschliessen könnten. Dies wiederum ist ein Hauptgrund, dass es viel zu wenig gute Handwerker, Lehrer und Ärzte hier in Namibia gibt. Und weil es viel zu wenig Lehrer gibt, sind die Klassen viel zu gross (nicht selten zwischen 40 bis 60 Schüler pro LehrerIn) und ein Schüler zentriertes Lernen und bessere Abschlussnoten nur sehr schwer möglich.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: