Verbindung schaffen

Mechanische Verbindung für's Elektrische schaffen
Mechanische Verbindung für's Elektrische schaffen

Nachdem ich am Wochenende in der Nunda Lodge die elektrische Verbindung zur Autohupe kappen musste, so stellte mich gestern im Geschäft eine mechanische Verbindung auf die Probe. Um einen PC ans Netzwerk anschliessen zu können, musste ich das Ladegerät des Netzwerk-Switches (Bild 2 der Bildstrecke) irgenwie mit dem Strom in der Wand (Bild 1) verbinden. Die Reduktion von den 3 rechteckigen auf 2 runde Männchen hatte ich relativ schnell aufgetrieben, wobei darauf die viereckige Fassung irgendwie einfach nicht in das runde weibliche Gegenstück (Bild 4) passen wollte. Also holte ich zu Hause die 3 auf 2 Phasen Kupplung (Bild 5 links), die mir Beni vor meiner Abreise nach Afrika angefertigt hatte. Da ich sowieso noch zu Chris meinem Automech gehen musste, fragte ich ihn gleich, ob er mit einer Säge den Überstand abschneiden würde (Bild 5 links, rot markierte Fläche). So, nun war ich doch tatsächlich am Ziel und der Strom hat mit 4 Übergangsstücken den Weg zum Switch doch noch gefunden. Ende gut alles gut!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Miwako & Dani (Mittwoch, 20 Januar 2016 17:20)

    Lieber Urs
    Nein, ich nenn dich heute " MacGyver " ;o) :
    "Seine auffälligste Fähigkeit ist die praktische Anwendung der Natur- und Ingenieurwissenschaften und damit verbunden die kombinierte, erfinderische Nutzung alltäglicher Gegenstände. Mit dieser Begabung findet er eine Vielzahl ungewöhnlicher Lösungen für Probleme".
    Einfach toll wie du das mit der Alarmanlage und dem Strom hingekriegt hast - Bravo !
    Wir grüssen dich ganz herzlich aus dem winterlichen Fahrwangen.
    Miwako & Dani

  • #2

    Urs (Donnerstag, 21 Januar 2016 04:27)

    Hallo Miwako & Dani
    Ich musste mich zuerst mal schlau machen, wer dieser MacGyver überhaupt ist, denn wir beide kennen uns bis jetzt nicht. Wie auch immer, ich denke, dass jede und jeder halt individuelle Lösungen für allerlei Probleme findet oder eben finden muss, wenn man wirklich will. Manchmal sind es auch weniger Lösungen und mehr sog. "Workarounds", aber wenn's hilft zufrieden zu sein, dann ist das ja auch okay.
    Liebe Grüsse aus dem endlich regnerischen Namibia. Urs

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: