Verbindung kappen

Das abgeschnittene Kabel, der Kabelanschluss und das Horn meines Toyotas
Das abgeschnittene Kabel, der Kabelanschluss und das Horn meines Toyotas

Ich sass gerade gemütlich in der Lobby der Nunda Lodge und schrieb an meinem Blog, als draussen der fürchterlich laute Ton einer Auto-Alarmanlage der angenehmen Ruhe den Todesstoss versetzte. Nach einiger Zeit fragte ich mich, wie lange es wohl noch dauern wird bis sich der Besitzer des Wagens endlich um diese Ruhestörung kümmert. Da sich scheinbar niemand dem Lärm anzunehmen schien, machte ich mich auf, um die Sache zu lösen. Und das war tatsächlich gut so, denn es war mein Toyota Fortuner, der aus welchem Grund auch immer die Alarmsirenen gestartet hatte. Peinlich, peinlich! Sofort öffnete und schloss ich alle Türen am Wagen, drückte wild an allen Knöpfen meines elektronischen Autoschlüssels herum, mit der Hoffnung, dem Heulen ein Ende zu bereiten. Aber ohne Erfolg. Sch...! Das Horn liess sich einfach nicht zum Schweigen bringen. Okay, was nun? Viel Zeit, um das Problem seriös zu analysieren blieb aufgrund des Lärms nicht. Also öffnete ich kurzerhand die Motorhaube, zückte mein Leatherman Micra Multitool und kappte beide Kabel, durch die der fürchterliche Sound den Weg zu den beiden Autohupen fand. Endlich! Endlich war wieder Ruhe!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: