Noch ein bisschen Schweiz im Gepäck

Kein Hund, kein Schlaf, nur Wurst-Käse-Salat
Kein Hund, kein Schlaf, nur Wurst-Käse-Salat

Gestern bin ich heil in Rundu angekommen und es war tatsächlich noch alles so, wie ich es verlassen hatte. Beinahe wenigstens, denn auch der letzte verbliebene Sohn von Diana wurde am 1. Januar von einem Auto in die ewigen Jagdgründe befördert und so ist Diana wieder alleine, wie vor einem halben Jahr. Wie vor einem Jahr habe ich noch etwas Schweiz in meinem Gepäck nach Rundu mitgebracht und mir damit einen feinen Schweizer Wurst-Käse-Salat zum Znacht zubereitet. Die Nacht war dann weniger lustig, nicht nur weil mir die "Bettnachbarin" fehlte, sondern weil ich mich nach der Zeit in der Schweiz mit den 34 Grad im Schlafzimmer hier nicht anfreunden und deshalb kaum schlafen konnte.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: