Wer sein Ziel kennt, findet den Weg

Heute mache ich mich auf zur letzten Etappe
Heute mache ich mich auf zur letzten Etappe

Ich habe mir gedacht, dass dieses Bild und diese Aussage ganz gut zu mir und dem heutigen Tag passt, denn heute mache ich mich auf nach Namibia, um meine angefangene Arbeit zu vollenden. Mein Einsatz war geplant, schriftlich definiert und mental ausgeschmückt für die Dauer von 3 Jahren. Es kommt mir so vor, wie z.B. bei einer Motorenrevision. Im ersten Jahr habe ich den Motor sorgfältig zerlegt und analysiert, um zu verstehen, wo Bedarf an Erneuerung nötig ist. Im zweiten Jahr habe ich die Maschine wieder behutsam zusammen gebaut. Und jetzt im dritten Jahr geht es darum die Testfahrt zu machen und festzustellen, ob meine Arbeit tatsächlich Wirkung zeigt. Und zum Schluss, muss ich die Garage wieder aufräumen, damit alles wieder an seinem gewohnten Platz ist.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Miwako & Dani (Montag, 04 Januar 2016 07:09)

    Lieber Urs
    Wir wünschen dir eine gute Rückreise an deine Wirkungsstätte in Rundu. Es war sehr bereichernd und toll dich zu sehen. Für die kommende "Testfahrt" und das Aufräumen der Werkstatt wünschen wir dir viel Erfolg und gutes Gelingen.
    Heb Sorg und machs guet.
    Liebe Grüsse
    Miwako & Dani

  • #2

    Urs (Montag, 04 Januar 2016 14:53)

    Liebe Miwako, lieber Dani
    Vielen Dank für die guten Wünsche und das Wiedersehen in der Schweiz. Auch Euch wünsche ich von Herzen nur das Beste und viele wunderbare Erlebnisse im 2016.
    Herzlichst
    Urs

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: