Bye bye, Tutungeni 456 ...

Mein Heim und Toyota sind für einen Monat alleine und auf sich selber gestellt. Good luck!
Mein Heim und Toyota sind für einen Monat alleine und auf sich selber gestellt. Good luck!

... im nächsten Jahr wieder. Ich hoffe, es ist dann noch alles so, wie ich es heute verlassen habe. Der Kühlschrank war gestern Abend schon sooo leer, dass ich mit dem Nachtessen improvisieren musste. Aus dem Notvorrat habe ich eine kleine Dose mit weissen Bohnen und aus dem Gefrierfach noch eine am 1. Augustfest gekaufte Kalbsbratwurst gefunden. Ich gebe ja zu, dass dieses Menu wohl kaum den Feinschmeckerpreis gewinnt, aber der Hunger war auf jeden Fall danach besiegt. Gott sei Dank habe ich zum Spülen oder als Verdauungshilfe auch noch einen klaren Schnaps gefunden, sonst wäre das mit Schlafen wohl schon diese Nacht nichts geworden;-)) Bye bye, Tutungeni.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: