Ein Hauch von Weihnachten

Auch hier in Rundu sind die ersten Zeichen im Zusammenhang mit Weihnachten zu erkennen. Gestern ist mir im alten Shoprite dieser Schmutzli (Knecht Ruprecht) als Samichlaus verkleidet begegnet. Aber irgendwie will das mit dem heiligen Fest hier in Namibia für mich nicht so richtig funktionieren. Vielleicht liegt es daran, dass ich Weihnachten immer noch zu stark mit Schnee, Kälte, Glühwein und den vielen Lichtern, die die Nacht erhellen verbinde. Oder aber vielleicht ist gerade der Dezember der Monat, der ganz besonders deutlich aufzeigt, wo die eigene Kultur zu Hause ist, wo man Ruhe, Wärme und Geborgenheit durch die eigenen Wurzeln am tiefsten und besten spürt. Und so ist es nicht verwunderlich, dass ich sehr glücklich bin, während dieser "heiligen und besinnlichen Zeit" zu Hause in der Schweiz in meiner vertrauten Umgebung und "heimatlichen Erde" zu sein.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    figi (Donnerstag, 03 Dezember 2015 16:43)

    Ja und auch wir sind glücklich und freuen uns auf Dich..!

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: