Ist das nicht einfach beeindruckend?

Der kleine Hansj und der riesige Baobab
Der kleine Hansj und der riesige Baobab

Im Mahango Game Park und damit nur etwa 15 km von der Nunda Lodge entfernt, steht dieser mächtige Baobab-Baum. Siehst du den verschwindend kleinen Hansj, der vergeblich versucht den Stamm zu umarmen? Oder beschwört er vielleicht eher den Affenbrotbaum, um etwas von seiner Energie für sich selber "abzuzweigen"? Wie auch immer, der Stamm des Baumes ist riesig und der Umfang der grössten Baobab kann bis über 30 Meter (!) betragen.

Aufgrund seines Aussehens ranken sich mehrere Legenden um den Affenbrotbaum. Nach einer in Afrika weit verbreiteten Vorstellung riss der Teufel den Baum aus und steckte ihn anschliessend mit den Zweigen zuerst in den Boden, so dass die Wurzeln nun in die Luft ragen. Einer anderen Erzählung zufolge wollte der Baum bei seiner Entstehung schöner als alle anderen Bäume werden. Als ihm dies jedoch nicht gelang, steckte er seinen Kopf in die Erde und das Wurzelwerk ragte gegen den Himmel. (Mehr Wissenswertes über diesen mächtien Riesen findest du, wenn du auf den Link oben klickst.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: