Der Flug ist gebucht und erste Schritt getan

Am Geburtstag meines Bruders wurde die Reise nach Namibia bekannt gegeben.
Am Geburtstag meines Bruders wurde die Reise nach Namibia bekannt gegeben.

Im nächsten Sommer wird mein Bruder Felix mit Frau Susanne und der einen Tochter Fabienne für einen Monat nach Namibia kommen. Gestern nun habe ich den Flug gebucht und als nächstes werde ich einen Reisevorschlag ausarbeiten. Wir werden wahrscheinlich von Windhoek zuerst zu den Dünen nach Sossusvlei fahren und die Besteigung von Big Daddy in Angriff nehmen. Die wunderbare Stadt Swakopmund am Atlantik mit den zwei feinen Restaurants The Tug und Jetty 1905 stehen ebenfalls auf meiner Empfehlung. Weiter geht's dann Richtung Norden über Twyfelfontein im Damaraland nach Opuwo zu den Himbas und auch ein Besuch der Epupafälle sollte nicht fehlen. Da ich kein Fan vom Etosha Nationalpark bin, werden wir diesen eher rechts liegen lassen und als Kompensation ein bisschen im Chobe Nationalpark in Botswana "fremdgehen". Und wenn wir schon in diesem Vierländereck (Namibia, Sambia, Botswana, Simbabwe) sind, dann kann man natürlich die Victoriafälle nicht auslassen. Und last but not least sollte dann auch noch etwas Zeit übrig bleiben, um bei mir zu Hause in Rundu ein paar Tage zu relaxen. Na, wenn das kein 15 Punkte Gourmet-Reise-Menu ist, dann weiss ich auch nichts mehr;-))

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Susanne u. Felix (Mittwoch, 07 Oktober 2015 18:45)

    Hoi Brüederli
    Wir waren sehr erstaunt, als wir heute in Deinem Blog nachschauten, was Du Neues zu berichten hast und wir ein Foto von uns entdeckt haben.
    Wir schätzen es natürlich sehr mit einem Gourmet-Reiseleiter :-) :-):-) unterwegs zu sein und freuen uns jetzt schon riiiiiiesig auf diese Ferien.
    Sehr beeindruckt hat uns auch, was Du schon alles zusammengestellt hast.
    Für die Organisation und die Zeit die Du nebst Deinem anspruchsvollen Job in Namibia für unsere Ferien im Juli 2016 aufwendest, möchten wir Dir jetzt schon ganz herzlich danken.
    Wir staunen immer wieder, wie Du das alles bewältigst! Hut ab……
    Es liebs Grüessli
    Susanne und Figi

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: