Es gibt zu wenig Einsteins

Wieso ist nicht möglich, was so einleuchtend ist? Warum nur wollen wir nicht, was möglich wäre? Ja, es ist bedenklich, wie sich die Welt in den letzten Jahren in gewissen Bereichen "entwickelt" hat. Es wird - mit welchen öffentlichen und verdeckten Absichten auch immer - gegen das offensichtlich Schlechte interveniert und was dadurch angerichtet wird, ist schlussendlich ein viel schlimmeres Chaos und Elend als je zuvor. Ich frage mich, wie viel Irak, Lybien und Syrien braucht es noch bis wir zur Einsicht kommen, dass die Lösung eine andere ist. Wahrscheinlich bräuchte es dazu mehr als nur einen Einstein und viele Bushs weniger. Sorry, dass ich jetzt ein bisschen politisch geworden bin, aber Träume darf man ja wohl noch haben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: