Abschiedsfest Egon

Die kleine aber feine interkulturelle Gesellschaft
Die kleine aber feine interkulturelle Gesellschaft

Am letzten Samstag hat Egon zum Abschiedsfest geladen. Als "Party-Schmeisser" hat sich Hansj anerboten und wer kann da schon nein sagen, wer sicher sein will, dass alles einfach perfekt klappt. Das Fest im kleinen Rahmen war sehr schön und die interkulturelle Gesellschaft hat es sichtlich genossen, nicht aber "den Abgang" von Egon. Nach knapp 3 Jahren in Rundu als "Lehrerberater" beginnt für ihn nun wieder ein neuer Abschnitt im Leben, denn auch die Schweiz hat so seine Herausforderungen, an die er sich wohl zuerst wieder ("entafrikanisieren") gewöhnen muss. Er wird sich jedoch noch etwas Zeit lassen bis er Afrika definitiv den Rücken kehrt und über Umwegen (Zambia, Malawi, Tansania ...) erst in einigen Wochen in der Schweiz einfahren. "Mach's guet ond heb Sorg, Egon!"

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: