Ferienalltag in Rundu

Was macht man denn so den lieben langen Tag in Rundu? Gute Frage, auf jeden Fall nützt es nichts, wenn man zuversichtlich und geduldig auf Unterhaltung wartet. Da muss man schon selber die Initiative ergreifen. Und so haben wir uns gestern mit dem Tag arrangiert; Regula hat gemütlich auf der Veranda "gelismet" und ich habe die Gelegenheit genutzt, um die schon lange fällige "Schuhputzete" in Angriff zu nehmen. Mit einer kleinen und gesunden Zwischenverpflegung aus Tomaten und Avocado haben wir uns bei Laune gehalten und als Dessert stand ein weiteres Kapitel aus einem interessanten Buch auf dem Menuplan.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: