Bambatsi - eine der ersten Gästefarmen Namibias

Ein herrlicher Ausblick auf das Wasserloch und die Tiere verwöhnt die Gäste auf der Terrasse
Ein herrlicher Ausblick auf das Wasserloch und die Tiere verwöhnt die Gäste auf der Terrasse

Regula und ich hatten einen wunderbaren Aufenthalt auf der Bambatsi Guest-Farm bei Inge und Gerald. Die beiden sprechen (immer noch) Deutsch, sind in Namibia geboren und ihre Ur-Ur...Ur-Grosseltern sind vor bald 150 Jahren nach Namibia ausgewandert. Ihre "kleine" Farm ist nur 1000 ha gross und beherbergt etwas mehr als 120 Tiere, unter andrem auch 24 Giraffen. Gerald geht auch selber auf die Jagd und ist besorgt, dass das Fleisch rechtzeitig den Weg in die Küche zu Inge findet. So hatten wir gestern Abend köstlich zubereitetes Zebrafleisch und heute morgen zum Frühstück z.B. getrocknetes und geräuchertes Giraffenfleisch. Generell wird hier noch sehr viel selber produziert und die beiden haben ein ausgesprochenes Flair die Gäste zu verwöhnen. Ganz besonders interessant sind auch die Geschichten und Empfehlungen über Namibia, über ihre deutschen Wurzeln und das Farmerleben, das man durch die Gespräche mit ihnen bereitwillig erfährt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: