Trübeli-Zyt ...

... natürlich nicht hier in Namibia, aber zu Hause in der Schweiz ist Regula mit all den Arbeiten beschäftigt, die noch vor ihrer Abreise erledigt und organisiert werden müssen. So z.B. auch "Trübeli günnen" in unserem kleinen Garten, einen Teil davon gleich einfrieren, um später damit feinen Trübelikuchen zu backen und den anderen Teil zu Konfitüre zu verarbeiten. Da habe ich es hier in Afrika natürlich viel einfacher. Ich kann einfach Packen, die Alarmanlage aktivieren und gehen. Ich habe keine Pflanzen, die Wasser brauchen, keine Zeitung, die ich abbestellen muss, niemand, der den Briefkasten für mich leert und ich muss auch nicht noch schnell den Rasen mähen und alle Rechnungen bezahlen, bevor ich gehen kann. Aber so zuverlässig wie eine Schweizer Uhr wird Regula bis in einer Woche alle Arbeiten vorbildlich und zuverlässig erledigt und organisiert haben und nervös, vielleicht auch etwas erschöpft, die anstehende Reise nach Windhoek in Angriff nehmen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: