Notfallpackung beim Fotografieren

Ein etwas besonderer und erweiterter Packplan fürs Fotografieren
Ein etwas besonderer und erweiterter Packplan fürs Fotografieren

Leider kann ich dir die ersten Fotos von meinem Besuch in Schulen mit Integration von Kindern mit besonderen Bedürfnissen erst morgen präsentieren. Erstens muss ich die Bilder noch aussortieren und zweitens steht hier noch eine dringende Geschichte an, die nicht wirklich so angenehm aber präsent ist. So musste ich gestern neben dem Fotoapparat auch noch ein paar Utensilien für den Notfall und für den Fall einpacken, dass wenn es dann doch unvorhergesehen und unerwünscht losgeht und ich nicht schnell genug das geeignete Plätzchen finde, ich mich wenigstens wieder einigermassen sauber aus der Affäre schleichen kann. Gott sei Dank habe ich immer noch rechtzeitig "eine geeignete Garage gefunden" und ich musste deshalb von meinem Notfallplan nicht Gebrauch machen und es hat so niemand gemerkt, "dass meine Ölwanne etwas leckt";-))

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: