Wasser und Hygiene

Wasser, noch nie so wertvoll wie heute und kaum zu ahnen wie es damit weiter geht.
Wasser, noch nie so wertvoll wie heute und kaum zu ahnen wie es damit weiter geht.

Aller guten Dinge sind drei und deshalb schreibe ich nach der Müllhalde in Rundu und dem dreckigen Hinterteil meines Toyotas heute noch über Wasser und Hygiene. Wie du sicherlich schon mitbekommen hast, kriege ich immer Anfangs Monat von der Stadtverwaltung eine Rechnung für das von mir verbrauchte Wasser. Ich muss dann mit der Rechnung in das Zahlbüro der Verwaltung gehen und mir je nach Situation eine unbekannte Zeit in der Warteschlange gönnen bis ich meine durchschnittlich 50 Franken bezahlen kann. Obwohl ich mir viel Mühe gebe, um möglichst sparsam mit dem Wasser umzugehen, berappe ich doch beinahe 10% meines Einkommens für das "Nasse Gold"! Beim Warten nutze ich die Zeit, um zu beobachten und dabei so allerhand zu entdecken und so ist mir u.a. auch dieses Plakat zur Verwendung von Wasser für eine bessere Hygiene nicht entgangen. Die Tipps scheinen mir sehr hilfreich und visualisieren die täglichen Herausforderungen der Menschen hier sehr gut wieder. Wasser, unser tägliches Lebenselixier und das Geschäft der Zukunft!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: