Veränderung

Im Moment kommt es mir so vor, dass sich vieles was mich direkt betrifft am Verändern ist, und ich merke, wie sich in mir ein etwas komisches Gefühl breit macht. Heute bespreche ich mit meinen Vorgesetzten mögliche neue Projekte und die Mitarbeit in einer anderen Abteilung für nächstes Jahr. Der neue Direktor für das Bildungsdepartement ist nun auch bestimmt und er wird seine Tätigkeit am 1. Dezember beginnen. Wir sind alle gespannt, was dies für unseren Arbeitsalltag bedeutet. Mein Feigenbaum wird diese Woche auch noch ein neues Plätzchen bei Christian und Sibylle erhalten und dort sicherlich beste Bedingungen für eine sichere Zukunft und feine Früchte vorfinden. Und ich bin auch in Aufbruchsstimmung, denn in zwei Wochen werde ich Abschied von meinem Häuschen nehmen und mich in einem neuen Zuhause einrichten. In drei Wochen bin ich dann in Tsumkwe am Interteamanlass, anschliessend noch 4 Tage im Geschäft arbeiten und dann mache ich mich am 19. Dezember auf den Weg in die Schweiz.

Ja, es ist wahrlich eine bewegende Zeit der Veränderung für mich.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: