Ich freue mich auf die Schweiz

Wiedersehen mit dem wunderschönen Seetal
Wiedersehen mit dem wunderschönen Seetal

Ja, so nach bald einem Jahr weg von zu Hause freue ich mich sehr auf ein Wiedersehen in der Schweiz. Das schöne Seetal und die vielen guten Freunde, Verwandten und Bekannten locken und ich bin gespannt auf diese Begegnungen nach dem langen Fernbleiben. Und die Weihnachtszeit sowie die Erwartung auf das neue Jahr bieten eine ganz spezielle Atmosphäre und Gelegenheit für einen Rückblick auf ein sehr ereignisvolles Jahr und um die Hoffnungen an das neue Jahr zu teilen. Heute in zwei Monaten sehen wir uns wieder. Auf ein gutes Wiedersehen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Dani & Miwako (Dienstag, 21 Oktober 2014 19:05)

    Lieber Urs
    Auch viele von uns freuen uns auf das Wiedersehen. Geschriebene Eindrücke und Erlebnisse sind eben nicht ganz das gleiche, wie das persönliche Gespräch. Obwohl ich natürlichen sagen muss, dass ich dein Tagebuch sehr intensiv lese. An dieser Stelle wieder einmal mehr ein riesengrosses Kompliment an dich. Tagtäglich dürfen wir lesen wie es dir in Rundu geht und was du für tolle Erlebnisse hast. Ich bewundere deine Disziplin - Bravo ! Und herzlichen Dank für die vielen, tollen Eindrücke.
    Wie sieht es momentan mit deiner " neuen " Bleibe aus ? Wurdest du schon fündig ?
    Bezüglich deiner Rückreise am 5. Januar - Ein kleiner Tipp - Bleib doch einfach ein paar Tage länger bei uns ;o).
    Zu deinem Artikel mit den " rassigen Raumpflegerinnen " habe ich noch eine Frage : Ist das ein Grill ? Für was wird der bei der Verwaltung gebraucht ? Habt ihr da zwischendurch eine Grillparty ?
    Deine Schuhsammlung ist übrigens sehr imposant ;o) Miwako wurde gerade etwas neidisch ;o).
    Also, wir freuen uns jetzt schon auf dich und wünschen dir weiterhin alles Gute.
    Ganz liebe Grüsse aus dem regnerischen Fahrwangen.
    Dani & Miwako

  • #2

    Urs (Mittwoch, 22 Oktober 2014 06:27)

    Liebe Miwako, lieber Dani - Es sieht positiv aus, dass ich gelegentlich in ein Regierungshaus umziehen kann und ich werde hoffentlich schon bald ein Objekt anschauen können. Egal, wie der Eindruck dann sein wird, grosse Alternativen habe ich nicht, aber auch dies werde ich irgenwie "managen". Vieles findet ja im Kopf statt und ich denke, die richtige Einstellung und Einschätzung zu Veränderungen ist wichtig. Der Grill wird von den Kioskdamen regelmässig gebraucht um Fleisch für die ca. 10 Mittagessen für einige Angestellte des Bildungsdepartementes zu braten. Du siehst, wir sind hier relativ gut organisiert;-)) Ich freue mich, euch schon bald zu sehen! Gruss Urs

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: