Die erste, einzige und letzte Feige hier?

Eine Feige ist geblieben und wie weiter?
Eine Feige ist geblieben und wie weiter?

Ja, mal schauen, ob dem so sein wird. Anfänglich waren es ja drei Feigen an meinem Baum. Zwei davon fielen vorzeitig runter und wurden eine Beute der Ameisen. Die dritte Feige konnte ich retten und selber essen, obwohl sie es nie schaffte, die für uns typisch dunkelblaue Aussenhaut zu bekommen, sondern es bei einem blassen gelbgrün belassen hat. Auch die Frucht im Innern war nicht so bekannt dunkel und süss, wie ich es in Erinnerung vom Norden habe. Aber nichts desto trotz war es eine schöne Geste, dass ich wenigstens schon eine Frucht von meinem kürzlich gesetzten Feigenbaum geniessen konnte. Mal schauen, wie es nun weitergeht mit uns zwei, wann ich in eine andere Bleibe zügeln muss oder kann und ob ich allenfalls den Feigenbaum auch mitnehme.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: