VolksWagen bringt uns heil nach Hause

Unser Mietwagen VW Polo Vivo
Unser Mietwagen VW Polo Vivo

Eine positive Überraschung war, dass wir für die 300 Euro für 8 Tage einen fast neuen VW Polo als Mietkleinwagen erhalten haben. Genügend Platz für alles Gepäck, Klimaanlage, Vollkasko, km unbeschränkt und einfach alles, um im Notfall fast keine unangenehmen Probleme zu haben. Um 12 Uhr haben wir unsere 750 km lange Rückreise nach Rundu gestartet. Weil wir leider eh damit rechnen mussten die letzten Kilometer im Dunkeln zu fahren, habe ich mich nach Okahandjia Richtung Swakopmund "eingefädelt" und bis ich dies merkte waren mit Rückfahrt nochmals 80 km mehr zu fahren. Das war wirklich Sch...;-(( Es ging dann aber ziemlich zügig vorwärts und ich konnte mit einem Tankstopp bis zum Eindunkeln um 18 Uhr in 6 Stunden 750 der nun 830 km zurück legen. Wie gefährlich es sein kann im Dunkeln zu fahren, merkten wir schnell, als ich im letzten Moment merkte, dass vor mir eine Herde schwarzer Kühe die Strasse überquerte ich nur mit Mühe ausreichend Bremsen und eine Lücke zwischen den Kühen hindurch finden konnte. Es war wirklich sehr anstrengend all die Strassenbenutzer immer rechtzeitig zu erkennen und aus der Situation das richtige zu machen. Schliesslich sind wir heil und glücklich kurz vor 19 Uhr zu Hause in Rundu angekommen und ich konnte endlich Regula meine Bleibe zeigen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: