Die Ampeln stehen auf ...

Wie stehen die Ampeln wohl?
Wie stehen die Ampeln wohl?

Am Montagmorgen wurden wir vom Ministry of Finance mit Instruktionen und Erklärungen eingedeckt, damit jede Region genau wusste, wie sie die mitgebrachten Zahlen neu zu überarbeiten und zu erklären hat. Und dann ging das Arbeiten los, wie fleissige Bienen, wo jede weiss, was sie zu tun hat und keine Zeit für "laissez-fair" vorhanden ist. Auch keine Zeit für Gespräche, keine Kaffeepause wie gewöhnlich, keine Zeit für ein gemeinsames Mittagessen, richtig Afrika untypisch. Und so war jede Region in den letzten eineinhalb Tagen voll damit beschäftigt, seine Finanzenansprüche zu justieren bis die Köpfe rauchten, damit sie am Schluss dem Kostendach entsprachen, bzw. um gute, wirklich gute Argumente - sie sagen hier dazu "Motivation" - für mehr Geld zu finden. Und wir sind alle sehr gespannt, ob wir mit unseren Anliegen oder wenigstens mit einem Teil davon erfolgreich sein werden oder nicht, und keiner weiss, welche Farbe die Ampeln am Schluss haben werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

Meine Projektpartnerin ist: