Spain are going home

Da kann man sich nicht mal die Haare raufen
Da kann man sich nicht mal die Haare raufen

Gestern habe ich mir einen gemütlichen Fussballabend gegönnt und es hat sich sogar gelohnt. Ich wusste gar nicht, dass Australien Fussball spielt und dann noch so gut. Der Match mit fünf Toren war sehr unterhaltsam und Holland musste sich sputen, damit sie am Schluss über den Sieg jubeln konnten. Weniger gut ging es den Spaniern. Sie taten sich sichtlich schwer gegen Chile und brachten nicht wirklich viel Gescheites zusammen. Da reichen dann halt auch klingende Namen nichts, wenn das Feuer fehlt. Und da haben die Chilenen gezeigt, was man erreichen kann, wenn man zusammen hält und "kämpft" bis zum Umfallen. Dafür haben die Spanier ab heute einen neuen König, ist ja auch was. So ist das Leben halt, manchmal fair und manchmal ungerecht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Michele Lorusso (Freitag, 20 Juni 2014 00:26)

    Spain are going home, exactly and who is the next ? England ?

    Ciao Hüsi, es ist immer interessant von Dir und Deinem Einsatz zu lesen.Ich habe gerade einen Bericht gesehen über Jose Mourinho der einen Hilfseinsatz in Afrika leistet oder einfach so tut als ob...
    Gut so !! Oder möchte er sich einfach noch bekannter machen und seine Beliebtheit verbessern?
    Ich nehme an, dass du Morgen bzw. Heute auch die Schweiz und Italien verfolgen wirst. Oder ? Ich denke, dass die Chance doch gross ist, dass sie sich treffen und dann....... ich bin gespannt. Was sicher keine Mannschaft will, ist auf die Deutschen treffen, welche wie Panzer daher kommen. Ich glaube, dass es wieder Italien sein wird und beim Weiterkommen mit der guten Bilanz die Deutschen stoppen wird. Mal sehen. Auf jeden Fall ist es eine recht interessante WM wo auch die Schiris keine einfache Aufgabe haben.
    Ich wünsche Dir weiterhin viel Spass und viel Erfolg in Deiner Tätigkeit. En liebe und HOPP Schwyz !! Gruess Michele

  • #2

    Hüsi (Sonntag, 22 Juni 2014 07:13)

    Hallo Michele - und manchmal kommt es anders als man denkt. Ja, deine Vermutung mit den Italienern wird wohl nicht eintreffen und dass die Schweizer gegen Frankreich verloren haben, war ja voraus zu sehen, wenigstens für diejenigen, die etwas von Fussball verstehen. Ein Trost ist, dass es sieben Tore gegeben hat und vielleicht wird es der Match mit den meisten Toren an der WM, dann haben wir wenigstens einen Rekord;-))
    Wie gefällt es dir so bei deinem neuen Arbeitgeber? Vermisst du Medewo nicht ein bisschen? Gäll, heikle Fragen, um ehrlich zu beantworten. Ja, du siehst, das interessiert mich halt;-)) - Gruss Hüsi

Es berichtet: Urs Häusermann

Meine Projektpartnerin ist: