Post aus der Schweiz

Heute habe ich zum ersten Mal Post aus der Schweiz erhalten. Es war ein Brief von Interteam, mit Inhalt vom Ausreisekurs im Dezember in Bad Schönbrunn. Auf einem Papierband konnte damals jeder sich selber mit Stichworten beschreiben. Auf dasselbe Papierband konnten anschliessend alle anderen irgendwelche Gedanken und Wünsche dazuschreiben. Am Schluss wurden die Papierstreifen eingesammelt und unsere Interteam KursleiterIn Marlis und Andreas versprachen uns, diese nach einem halben Jahr uns zu schicken. Vielleicht könnten wir dann die Gedanken und Wünsche der Kollegen gut gebrauchen. Und nun war es also heute soweit. Es war eine wunderbare Überraschung und wenn man bedenkt, wie uns in der letzten Woche des Ausreisekurses zu Mute war, denn es war - wenigstens für mich - eine extrem emotionale Zeit. Wir alle wurden fast erdrückt von unbeantworteten Fragen und keiner hatte nur einen blassen Dunst, wie es wirklich sein würde. Und heute, nach einem halben Jahr, sind die meisten Fragen beantwortet und jeder weiss, wie es ist. Eine wunderbare, wertvolle Wandlung, Entwicklung, die wir da erlebt haben. Nur schon die Auseinandersetzung mit dem Gedanken, dass man dann mal für 3 Jahre weg ist, weit weg von all dem Bekannten und Vertrauten, in einer etwas anderen Welt, die man nur vom hören und sagen kennt. Nur schon dieses Erlebnis, das Unbekannte bekannt werden und erleben zu lassen. Das erste Mal erleben von total vielen neuen, unbekannten Situationen und Begegnungen ist einfach einmalig und (meistens) wunderbar.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

Meine Projektpartnerin ist: