Mein erster Besuch in einer hiesigen Schule

Heinz und SchülerInnen in Hochform
Heinz und SchülerInnen in Hochform

An meinem genau 100-sten Tag seit meiner Abreise habe ich zum ersten Mal eine Schule ca. 80 km östlich von Rundu besucht. Heinz Schmid arbeitet als Berater im Departement "Advisory Services" und er hat heute zwei Lektionen zum Thema "Magnetismus" gehalten. Ich habe mir vorgenommen, in den nächsten paar Wochen diverse Experten/Innen, wie Barbara, Christian, Egon und Heinz bei ihren Einsätzen "im Feld" zu begleiten. Damit möchte ich die aktuelle Situation und Anliegen an den Schulen besser mit den Ansichten im Head Office verstehen und beurteilen können, aber auch meine einerseits etwas zur Zeit bürolastige Arbeit etwas abwechslungsreicher gestalten und andererseits mich für meine nächste Aufgabe als "Vermittler" zwischen "Front" und "Zentrale" einstimmen und vorbereiten. Heinz hat heute vorbildlich ausgewogenen Mix zwischen theoretischer Wissensvermittlung und praktischen Experimenten aufgezeigt und Heinz sowie die SchülerInnen waren vollends begeistert über die Gestaltung und Lernerfolg des Unterrichtes. Für mich war es ein sehr eindrückliches Erlebnis, Heinz und die Jugendlichen zu beobachten, zu erleben und dies fotografisch festzuhalten und es wird mir noch besser helfen, mich in der "Zentrale" für die Anliegen der "Learners" und "Teachers" an der Front  zu engagieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

Meine Projektpartnerin ist: