Kopf röntgen für einen Zahn

Neu eingerichtete Zahnarzt-Praxis
Neu eingerichtete Zahnarzt-Praxis

Na, wer sagt's denn. Heute Morgen um 8 Uhr hat mich die besagte Lady zum Arzt geladen. Zuerst erzählte ich ihm meine Leidensgeschichte und tatsächlich entschloss er sich zuerst ein Röntgenbild zu machen. Die Geräte in der Praxis (z.B. das kleine Röntgengerät, das an der Backe für die Aufnahme positioniert wird) sind alle neu und zum Teil noch in durchsichtiger Plastikfolie verpackt. Ich hoffe nur, dass der Zahnarzt nicht auch noch frisch aus der Folie kommt und mich als erstes zahlendes Subjekt braucht. Auf jeden Fall dauert es so seine Zeit bis der Arzt mit Hilfe des Assistenten die wichtigsten Utensilien (Bleihemd, Dia für Röntgenaufnahme usw.) gefunden hat. Ein "Dia-Halter" für das Maul gibt es nicht und so versucht der Arzt das Dia mit seinem Finger an der richtigen Position zu fixieren, während der Assistent die Spannung auslöst. Zwei Aufnahmen werden gemacht, die ich aber nie zu Gesicht bekomme.

(Mammut)-"Zahn"-Röntgen Maschine
(Mammut)-"Zahn"-Röntgen Maschine

Regina, eine weitere Angestellte das Arztes, begleitet mich anschliessend zum "Röntgeninstitut" im selben Gebäude. Noch weiss ich nicht warum. Dort muss ich wie üblich hier zum x-ten Mal meine Personalien auf Papier verewigen bevor ich in den Röntgenraum geführt werde. Der Röntgen-Experte macht dann mit dem riesigen Gerät auf dem Bild links zwei Aufnahmen von meinem Kopf, einmal von vorne und einmal von der zuerst falschen und dann von der richtigen Seite. Ich als Nicht-Experte und Zahnschmerz-Leidender mache mir so langsam meinen Reim, dass die zwei Bilder mit dem kleinen Röntgenapparat wohl in die Hosen gegangen sind und nun mein ganzer Kopf geröngt wird, um das Übel am Zahn erurieren zu können. Auch wenn ich den Zahn auf dem Röngtenbild kaum erkennen kann, scheint der Zahnarzt die Ursache für die Zahnschmerzen aus dem Bild zu lesen. Er meint, dass die Wurzeln in Ordnung sind und nur die Krone gebrochen ist und dadurch zurück gebliebene Speise- und Getränkereste nun eine Entzündung verursachen würden. Er schlägt vor, dass er mir für eine Woche Medikamente verschreiben und nächste Woche die Füllung provisorisch ersetzen wird. Den definitiven Ersatz der Füllung möge ich doch lieber in der Schweiz bei meinem "Haus-Zahnarzt" machen. Ja, vielleicht hat er beim letzten Satz sogar recht;-((

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Michele (Donnerstag, 27 März 2014 22:02)

    Ciao Hüsi

    Sorry aber vor ein paar Minuten hatte ich einen Lachanfall und nach dem ich mich beruhigen konnte, linderten auch meine Zahnschmerzen. Ich glaube Dein Bericht hat bei mir auch Zahnschmerzen ausgelöst. Dabei hatte ich gerade gestern zu meiner Frau gesagt, dass ich schon länger Ruhe hatte.... Nichts gewesen.... und jetzt versuch ich meine Zahnschmerzen mit kühler 85% Grappa weg zu zaubern. Ich darf einfach nicht mit Medikamente mischen, sonst kommt's nicht gut.

    Ich hoffe nur für Dich, dass Du bei einem echten Zahnarzt gelandet bist, denn wenn die Geräte alle neu verpackt sind, dann hat er sie vermutlich auch noch nie gebraucht.
    Ich möchte Dir nicht Angst machen und auch nicht die gute Hoffnung nehmen, sondern ich möchte Dir nur die Zahnschmerzen wegzaubern.

    Hast Du denn von diesem Zahnarzt eine Ausweis oder Diplom gesehen ?? Nimm es ganauer unter die Luppe, bewor er Dich zum Tierarzt verweist. :-))

    Spass bei Seite: Ich wünsche Dir von ganzem Herzen eine gute Besserung.

    Bei mir sind es auch Bakterien welche eine Entzündung verursachen und dem zu Folge dann die Schmerzen auslösen... Bin gerade an der 2..ten Mündspühlung mit Grappa !! :-)) Irgendwann gehen auch diese Schmerzen vorbei.... hoffe ich !!

    Machs Geuet und halt die Zähne gesund !!

    Michele

  • #2

    Mägi (Donnerstag, 27 März 2014 23:07)

    Lieber Urs - Hausmittel gegen Zahnschmerzen, getrocknetes Nägeli (wird beim Kochen für Bouquet Garni gebraucht) suggeln, soll auch desinfektionierende Wirkung haben. Noch CH-Tipps zur Ameisenplage: einen dicken Kreidestrich am Eingang ziehen, Ameisen mögen keine Kreide, täglich erneuern. Zitronenschalen, Thymian auslegen, mit Essig putzen. Vor allem wünsche ich dir gute Besserung. Deine interessierte, regelmässige Bloggleserin - Mägi aus Zürich

  • #3

    Hüsi (Freitag, 28 März 2014 10:37)

    Hallo Mägi - Vielen Dank für die guten Tipps im Zusammenhang mit den aktuellen Herausforderungen hier in Rundu. Im Moment plagen mich die Zahnschmerzen trotz Schmerzmittel sehr, aber ich bin zuversichtlich, dass ich auch diese Plage überstehen werde;-)) - Mach's guet ond heb Sorg. Hüsi

Es berichtet: Urs Häusermann

Meine Projektpartnerin ist: