Aus Handy-Man wird Ameisen-Man

Ameisen-Hansj im Einsatz
Ameisen-Hansj im Einsatz

Bei mir zu Hause bin ich immer wieder damit beschäftigt, dass ich vereinzelnden Spinnen, Grillen und ähnlichen Kriechtieren beibringen muss, dass ich eigentlich ganz gut ohne ihre Gesellschaft leben kann. Und bei mir ist es so ca. ein Fremdbewohner pro Tag, dem ich dies beibringen muss. Als ich heute bei Hansj und Barbara war, musste ich feststellen, dass ich mit einem Viech pro Tag so richtig gut bedient bin, denn bei Hansj sind es Hunderte, die es zu "managen" gilt. Zuerst wurde er von unzähligen Kakerlaken unterhalten und jetzt sind es um so mehr Ameisen, die ihn beschäftigen. Und dies ist tatsächlich eine Herausforderung, diese vielen kleinen Dinger los zu werden. Mit dem Besen kann er die ersten paar Tausend kleinen Übeltäter vorübergehend los werden. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie den Weg wieder zurück gefunden haben. Morgen wird er es mit heissem Wasser versuchen, übermorgen mit einem vernichtenden Spray. Mal schauen, wann Hansj die Ameisen-Armada besiegt hat;-))

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

Meine Projektpartnerin ist: