Monitoring Sessions mit der Landeskoordination

Namibia Interteamler auf dem Prüfstand
Namibia Interteamler auf dem Prüfstand

Seit dem letzten Donnerstag und bis morgen Dienstag finden die sog. Monitoring Meetings statt. Das sind Einzelgespräche und Gruppengespräche zwischen der Interteam Koordination, der Partnerorganisation (PO) sowie dem sog. Development Worker (DW), das wäre z.B. ich. Bei diesen Gesprächen geht es darum, die Erfahrungen der Zusammenarbeit auszutauschen, sich über die fachliche Qualifikation des DW's und die Anforderungen der PO Klarheit zu verschaffen, die persönliche Situation sowie die Unterstützung des DW's zu analysieren und "last but not least" die Planung für den weiteren Verlauf des Einsatzes abzusprechen und zu definieren. Vor allem für die Neuen ist diese Standortbestimmung eine wichtige Orientierungshilfe, um den weiteren Einsatz möglichst effektiv zu gewährleisten und den gewünschten "Impact" zu erreichen. Ja, der Einsatz wird von allen drei Parteien sehr ernst genommen, geht es doch darum, nicht nur zu versprechen sondern auch einzuhalten, umzusetzen und zu erreichen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Es berichtet: Urs Häusermann

Meine Projektpartnerin ist: