Etwas (nichts) Spezielles

Lebensweisheit zum Nachdenken
Lebensweisheit zum Nachdenken

Eigentlich habe ich euch heute nichts Spezielles zu berichten und deshalb habe ich mir gedacht, dass ich euch etwas Spezielles schreiben könnte. Regula hat mir einen kleinen Kalender mit Lebensweisheiten mit auf den Weg nach Namibia gegeben und sie hat für sich selber auch denselben zu Hause. So begleiten uns jeden Tag dieselben Gedanken auf dem Weg. Dieser Spruch hat mich dann auch immer wieder während dem Tag beschäftigt und ich habe mich gefragt, was er für mich bedeuten könnte? Und ich habe das Gefühl, dass dieser Spruch sehr gut auf meine Situation hier zutrifft. Nämlich dass ich sehr glücklich bin mit dem, was ich hier machen kann, nicht muss. Es ist wirklich schön und ein Glück, morgens gesund aufzustehen, gerne da zu sein und an den Aufgaben und Menschen des Tages seine Freude zu haben. In diesem Sinne, hoffe ich, dass diese Weisheit auch ein bisschen oder sogar ganz auch auf dich zutrifft. Es lohnt sich auf jeden Fall, mal darüber nachzudenken.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Michele (Montag, 10 März 2014 22:24)

    Ciao Hüsi

    Du hast den Spruch gut korrigiert, nämlich, dass wir gerne Tun was wir können und dürfen. Es gibt doch nichts Schöneres, als GUTES zu TUN oder einfach zu Helfen.
    Diese Taten lösen bei Jedem Mensch Endorphine aus und diese wiederum Glückshormone.

    Auf meinem Kalender steht heute: Das wahre Glück ist GUTES ZU TUN. Sokrates
    Dieser Spruch passt sicher auch zu Dir.

    Es freut mich sehr für Dich, dass Du zusammen mit dem gesamten Interteam etwas Nützliches machen dürft und dies zu Eurem Glück führt.

    Ich darf momentan auch hier in Staufen jeden Tag etwas Nützliches machen und bin somit auch sehr zufrieden. Alleine die Tatsache, dass man schmerzlos leben kann ist ein wahres Glück und Geschenk, wenn man bedenkt wieviele Menschen leider mit Schmerzen aufwachen und jeden Tag verbringen bzw aushalten müssen.

    Besten Dank für den Gedankenanstoss.

    Vor ein paar Tage hast Du über eines der kostbarsten Naturwunder berichtet, nämlich über das Wasser und noch spezieller ist ja bekanntlich; sauberes Wasser.

    Wir haben das Glück unseren Durst einfach unter dem laufenden Wasserhahnen zu löschen. Was will der Mensch eigentlich noch mehr ?? Energie-Drinks, Alkopops, usw
    Das ist doch ALLES Güsel und man könnte ja nicht einmal Duschen damit :-))

    Ich frage mich was der Mensch noch ALLES erfinden wird wo scheinbar für viele Konsumenten als Lebensnotwendig und nicht mehr wegzudenken ist ??

    Ein anderes Thema: Hast Du auch Zeit um Musik zu spielen oder zu hören ?? Das ist für mich persönlich etwas was nie fehlen darf und erweckt auch Glückshormone denn einige Melodien und Musikstücke erwecken in Jeden von uns Erinnerungen. Oder ?
    Weisst Du noch: Zucchero oder Kenny G oder der Spezialist Violinist Name ??

    In diesem Sinne VIEL GLÜCK und GUTE MUSIK !!

    Michele







  • #2

    Hüsi (Dienstag, 11 März 2014 05:07)

    Hallo Michele
    Schon wieder als Schreiberling unterwegs? Es scheint mir, du hast ein bisschen viel Zeit im Moment;-)) Hängt das evtl. mit deinem Satz "Ich darf momentan auch hier in Staufen jeden Tag etwas Nützliches machen und bin somit auch sehr zufrieden" zusammen? Übrigens zum Thema Musik, ich habe mein Saxophon mitgenommen und leider noch nicht so viel gespielt, wie ich mir vorgenommen habe. Aber ich denke, das wird sich schon noch ändern lassen. Mach's guet ond heb Sorg. Hüsi

  • #3

    Michele (Dienstag, 11 März 2014 09:21)

    Alles klar Hüsi

    Schon wieder ich... :-) Die Anderen haben keine Zeit um Dir zurückzuschreiben :-)

    Du bist auch früh aufgestanden und hast mir um 5.07 geantwortet. Wieviel beträgt denn die Zeitverschiebung zu uns ?

    Zum Thema Musik: Wenn Du in 3 Jahre zurück kommst, dann bist Du bestimmt zusätzlich auch ein Saxophon Künstler und dann bist Du Komplett :-)

    Zuerst Biken damit Du eine grosse Lunge hast, dann Saxophon spielen damit der Apetit erregt wird, dann Kochen + Essen und zu Schluss ein Verdauungsspaziergang mit dem Photoapparat :-) Das esch es Läbe !! :-)

    Ja Du hast schon Recht, ich geniesse meine Freizeit und meine Familie bis sie mich am neuen Arbeitsort brauchen und erwarten.

    Heute gehts bei uns zum Bräteln in den Wald und wir geniessen unsere feinen Schweizer Würste. Hast Du sie noch nicht vermisst ? Sie sind Weltweit die besten :-)
    Wenn wir nach Italien zu unseren Verwandten gehen, müssen wir immer Kiloweise mitbringen. Ich hoffe, dass Du auch die Gelegenheit hast diese zu geniessen, entweder wenn Regula Dich besucht oder wenn ich mit meiner Familie eine Reise zu Dir unternehme, dann nehmen wir mit. Ok ?

    Machs guet !!

    Michele

Es berichtet: Urs Häusermann

Meine Projektpartnerin ist: