Chemikalien- oder Lösungsprofi

Klebstoff auf der Autotüre
Klebstoff auf der Autotüre

Wie ihr inzwischen wisst, ist der Samstag mein Hausmann-Tag, d.h. Waschen, Wäsche aufhängen, Einkaufen, Postfach leeren, kleinere Reparaturen selber versuchen zu machen und mein Haushalt wo nötig zu komplettieren. Heute forderte mich noch eine neue Aufgabe. Der Interteam-Kleber an meinem Auto hatte sich von der heissen Sonne gelöst und so habe ich ihn gleich entfernt. Leider blieb ein Grossteil des gummierten Klebstoffes auf der Türe zurück und die Frage blieb, wie bringe ich diese Rückstände wieder weg?

Hier meine Lösungsmittel mit dem Sieger: Aceton
Hier meine Lösungsmittel mit dem Sieger: Aceton

Der Garagist empfohl mir es mit Methylalkohol zu versuchen, wobei es dann auch blieb, weil ausser der violetten Farbe weiss ich bis heute nicht, wozu diese Mixture nützlich ist. Anschliessend habe ich den Tipp gekriegt, dass Nagellackentferner oder Medizin-Alkohol helfen könnte. Da es das erste nicht in Halbliterflaschen gibt, habe ich es mit Medizin-Alkohol als zweites vergebens versucht. Der Apotheker in Rundu hat mir dann mit der richtigen Empfehlung weiter geholfen, nämlich Aceton. Und so habe ich heute Morgen die Autotüren von dem lästigen und "gruusigen" Klebstoff befreit.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Markus Pramstrahler (Freitag, 11 April 2014 08:48)

    Mit Petrolium wär´s vermutlich auch gegangen ;-)

Es berichtet: Urs Häusermann

Meine Projektpartnerin ist: