Nach diesem Grundsatz setzt sich INTERTEAM ein für bessere Lebensbedingungen im Süden und für mehr Solidarität im Norden.

Seit 1964.

INTERTEAM Dokumente, z.B. Jahresbericht
INTERTEAM Dokumente, z.B. Jahresbericht

Im Mittelpunkt unseres Engagements steht die Weitergabe von Fachwissen, Fertigkeiten und Erfahrungen an Partnerorganisationen in Lateinamerika und Afrika. Dazu vermittelt INTERTEAM qualifizierte Schweizer Berufsleute in mehrjährige Einsätze. Gemeinsam werden neue Wege beschritten und solide Grundlagen geschaffen, um die Lebenssituation der lokalen Bevölkerung nachhaltig zu verbessern.

 

INTERTEAM-Einsätze sind gegenseitiges Lernen. Die Fachleute sensibilisieren aufgrund ihrer Erfahrungen auch die Schweizer Bevölkerung für die Anliegen der Menschen im Süden.

 

Als ZEWO-zertifizierte Non-Profit-Organisation (NPO) garantiert INTERTEAM einen verantwortungsvollen Umgang mit Spenden und Mitgliederbeiträgen sowie öffentlichen, privaten und kirchlichen Geldern.

Betriebswirt in der regionalen Bildungsdirektion

Ich werde ab Januar 2014 in Rundu als Betriebswirt in der regionalen Bildungsdirektion das Managementteam in der Verbesserung der Abläufe und Prozesse beraten und unterstützen sowie die Wichtigkeit der guten internen und externen Kooperation und Vernetzung aufzeigen.

NAM 13_01 Prozess_Management_DoE Kavango
Adobe Acrobat Dokument 29.1 KB

Es hängt nicht von dir ab, aber es kommt auf dich an

Ein Einzeleinsatz kostet bei Vollkostenrechnung pro Jahr ca. Fr. 55'000.-. Dieser Betrag ergibt sich aus den Kosten der Organisation, den am Warenkorb von Namibia angepassten Lebenskosten (Fr. 600.- / Monat) sowie den Beiträgen für Sozialleistungen hier in der Schweiz.

 

Interteam erhält finanzielle Unterstützung vom DEZA und ist für den Rest auf Spendengelder angewiesen. Und deshalb kommt es auch auf dein finanzielles Wohlwollen an, damit diese sehr wichtige Art von Entwicklungszusammenarbeit auch in Zukunft möglich ist. 

Ich danke schon jetzt allen, die Interteam finanziell unterstützen und somit auf diese Weise meinen Einsatz ermöglichen!

Es berichtet: Urs Häusermann

durch und mit: